Ottoplatz

Einladung zum Aktionstag Ottoplatz am 13. Juni ab 15.30 Uhr

Ein Fest auf dem Ottoplatz – wir möchten das ganze Potenzial, was dieser Platz hat an diesem Tag nutzen. Zahlreiche Akteur_innen der Nordstadt und darüber hinaus bieten Aktionen zum Ausprobieren, Mitmachen und gemeinsam denken an: Möbel für den Ottoplatz bauen, damit es vor Ort wieder Sitzgelegenheiten gibt, Siebdrucken zum Bedrucken von Karten oder Stoffen, Spielen mit den Aktionen vom Spielmobil, ein Kleidertauschflohmarkt „your trash is my trasure“, eine Fotostation, Kaffee, Waffeln, und vieles mehr.

Aktion: „your trash is my trasure.“

Ihr habt Zuhause noch Kleidung rumliegen, die ihr gern weitergeben würdet? Hazel S/W (www.hazel-sw.de) möchte gemeinsam mit Euch einen Kleidertauschflohmarkt veranstalten. Gern kann Kleidung direkt am 13.6. zum tauschen mitgebracht werden, oder am Anfang Juni im Faserwerk abgegeben werden. 

Aktion: Ottoplatz aufMÖBELn

Mit dem Kunstraum 53 gemeinsam haben wir in einem Workshop im April nach einer Lösung gesucht mobile Möbel für den Ottoplatz zu bauen. Nun wird einer der Entwürfe in die Tat umgesetzt – wir bauen den Hildesheimer Hocker. Dafür freuen wir uns über viele Mithelfende, die Lust haben am 13. Juni den Ottoplatz aufzuMÖBELn.

Aktion: Faserwerk mobil

Am 13. Juni tragen wir nach draußen, was sonst hinter dem Schaufenster passiert – an Siebdruck und Näh-Stationen kann ausprobiert werden. Wir nähen mit bunten Stoffresten auf dem Ottoplatz, drucken frische Farbe im Siebdruckverfahren und laden ein selbst Nadel und Sieb in die Hand zu nehmen.

Aktion: Spielmobil

Jeden Donnerstag ist das Spielmobil auf dem Ottoplatz und lädt aus dem bunten Bulli Spielmöglichkeiten und Spielangebote vor den Augen von 25-50 Kindern aus. Für die Kinder der Nachbarschaft ist der Donnerstag Nachmittag schon lange ein fester Termin. Auch am 13. Juni wird der ansonsten oft so leere Ottoplatz zu einem wilden Spielplatz der Nordstadt. Diese und viele weiteren Aktionen erwarten uns auf dem Ottoplatz – kommt vorbei und wir überlegen gemeinsam: Was ist die „Vision Ottoplatz“? Was braucht der Platz, damit er genutzt wird? Wie wünschen wir uns den öffentlichen Raum? Wir laden ein zu einem sehr lebendigen Ottoplatz!